Kontakt
  • KARRIERE
  • ARBEITEN BEI SPRIMAG
  • AUSBILDUNG BEI SPRIMAG
  • STUDIUM BEI SPRIMAG
  • FREIE STELLEN

Radnaben beschichten

Radnaben lackieren mit bewährter Technik? Zum Schutz vor Kontaktkorrosion werden an Radnaben oder komplett montierten Radlagern der Felgensitz bzw. der Fahrwerkssitz partiell beschichtet. Sprimag bietet hier kompakte Beschichtungs- und Lackieranlagen an, die einen hohen Kundennutzen bieten. Dank der Inhouse-gefertigten Applikationstechnik mit eigenen Spritzapparaten wird Radnaben-Korrosionsschutz äußerst präzise aufgetragen.

Durch Spritzapparate („Lackierpistolen“) mit optimierten Spritzdüsen wird der Oversprayanteil beim Radnaben Lackieren gering gehalten und dadurch auch die Verschmutzung der Flanschfläche sowie des Bauteils verhindert. Durch zusätzliche Maskierungen kann, sofern gewünscht, der beschichtete Bereich sehr genau abgegrenzt werden.

Anlagenkonzepte für die Radnaben-Beschichtung

Je nach Leistungsanforderung der Beschichtungsanlage sowie des Beschichtungsprozesses kommen Systeme auf Basis von Rundautomaten  oder Kettenförderer zum Einsatz. Durch den kompakten Aufbau dieser Systeme ist die Integration der Beschichtungsanlage in eine Fertigungslinie möglich.

In Abhängigkeit des Beschichtstoffes wird das optimale Trocknungsverfahren ausgewählt. Neben der konventionellen Trocknung mit Umluft werden auch induktive Trocknung und Infrarot-Trocknung bis hin zu einer UV-Aushärtung verwendet.

Auch für bereits montierte Radlager bietet Sprimag Möglichkeiten zur partiellen Reinigung der zu beschichtenden Flächen.

Lackieranlagen und Beschichtungsverfahren für die Radnabenbeschichtung

Rundautomat

Kettenautomat

Korrosionsschutz

Jetzt anfragen