QUALITÄTS & UMWELTMANAGEMENT

Ein lückenloses Qualitäts- und Umweltmanagement für bessere Lackieranlagen

Bei all unseren Aktivitäten rund um die Entwicklung und Fertigung von Lackieranlagen legen wir größten Wert auf Qualität, effizientes Management, bestmöglichen Ressourceneinsatz, schonenden Umgang mit unserer Umwelt und auf Nachhaltigkeit in unserem Handeln.

Zertifiziertes QM-System nach DIN EN ISO 9001

Sprimag verfügt als führender Lackieranlagen-Hersteller über ein modernes, prozessorientiert aufgebautes Managementsystem. Die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 bestätigt, dass wir systematisch und konsequent alle Kundenwünsche ermitteln und eine geplante und beherrschte Umsetzung gemäß Ihren Kundenerwartungen gewährleisten.

Zertifiziertes QM-System nach den Vorgaben VDA 6.4 des Verbandes der Automobilindustrie

Die Anforderungen der DIN EN ISO 9001 bilden für Sprimag eine Plattform zur Optimierung und Weiterentwicklung der Betriebsabläufe. Die hohen Anforderungen des Deutschen Verbandes der Automobilindustrie bezüglich Qualitätsplanung und gezielter Realisierung qualitätsoptimierter Produkte werden durch unsere Zertifizierung nach VDA 6.4 für Produktionsmittelhersteller unterstrichen.

Zertifiziertes Umweltmanagement nach DIN EN ISO 14001

In dem umweltsensiblen Bereich der Herstellung von Produktionsmitteln zur Oberflächenveredlung von Werkstücken mit Applikationsmedien weist Sprimag als Lackieranlagen-Hersteller der ersten Stunde eine hohe Kompetenz bei der Berücksichtigung intern und extern relevanter Gesetzes- und Umweltvorgaben nach. Durch ein integriertes Managementsystem, das gleichzeitig die Aspekte Qualität/Umwelt/Arbeitssicherheit berücksichtigt, stellen wir uns der Verantwortung, die wir als Lackieranlagen-Hersteller für Gesellschaft und Umwelt haben.

Diese Basis bietet Ihnen die Sicherheit, ganzheitlich qualitäts- und umweltoptimierte Lackieranlagen und Produkte aus dem Hause Sprimag zu beziehen.

Fachbetrieb nach WHG (Wasserhaushaltsgesetz)

Sprimag ist ein durch den TÜV Süd zertifizierter Fachbetrieb nach WHG (Wasserhaushaltsgesetz) für Anlagen zum Lagern, Abfüllen, Umschlagen und Herstellen, Behandeln, Verwenden mit wassergefährdenden Flüssigkeiten mit Flammpunkt kleiner oder gleich 55°C ist. 

Dieses Zertifikat gilt für folgende Tätigkeiten: Einbauen, Aufstellen, Instand halten und Instand setzen.

Der Betreiber einer Anlage zum Umgang mit wassergefährdenden Flüssigkeiten ist dafür verantwortlich, dass nur Betriebe für die oben genannten Tätigkeiten beauftragt werden, die diese Zertifizierung besitzen. Sprimag erfüllt diese Voraussetzungen, durch sachkundiges Personal, das die Einhaltung der Anforderungen des WHG gewährleistet. Außerdem verfügt Sprimag über die für seine Arbeiten erforderlichen Geräte und Ausrüstungsteile.

Jetzt anfragen