Kosmetik-Verpackungen

Ob komplexe Formen, bunte Farben oder Metallisierung – Sprimag Lackieranlagen machen Ihre Kosmetik-Verpackungen unverwechselbar. Denn oft wird bei Kosmetik- und Hygieneprodukten eine Kaufentscheidung maßgeblich durch das Aussehen der Verpackung beeinflusst, wobei der Wert der äußeren Hülle durchaus den des Inhalts übersteigen kann. Mit bewährten und durchdachten Konzepten werten unsere Lackieranlagen die Behälter aus Kunststoff deutlich auf.

Um mit Heißfolienprägung, Siebdruck oder Tampondruck aufgetragene Informationen oder Markenzeichen noch besser zu schützen oder hervorzuheben, werden sie durch Sprimag Lackieranlagen noch mit einer Schutz- oder Effekt-Lackierung versehen. Auch eine mit PVD-Beschichtung aufgebrachte hauchdünne Metallschicht wird durch Klarlack, der eingefärbt sein kann, geschützt.

Sprimag Lackieranlagen für unterschiedliche Stückzahlen

Meist werden die Kosmetikteile in den Sprimag Lackieranlagen mit hohen Stückzahlen produziert: Ob Lippenstift-Hülsen, Mascara-Stifte, Kosmetikdeckel oder Cremedosen, die vielseitigen Lackieranlagen von Sprimag sind aus der Kosmetik-Branche nicht mehr wegzudenken. Dabei kann zwischen konventionellen Trocknungsverfahren, aber auch ressourcenschonenden Verfahren wie der UV-Trocknung gewählt werden. Für die Kombination mit einer Metallisierung in Form einer PVD-Beschichtung bietet Sprimag Lackieranlagen in Form von individuellen Sonderlösungen an.

Das könnte Sie auch interessieren

Metallisierung von Kunststoffteilen

Metallisierung

Kettenautomat – Lackieranlage für große Stückzahlen

Kettenautomat

Bodenförderer und Stangenautomaten

Jetzt anfragen